Ratgeber KFZ Gutachter

abschleppdienst 1 - Ratgeber

200 Euro für einen Abschleppdienst? Das sind die Rahmenbedingungen für den Abtransport

Pannenhilfe, nach Bergung eines fahruntüchtigen Unfallfahrzeugs oder akute Verkehrsbehinderung durch einen Falschparker (z. B. vor der hauseigenen Einfahrt): Das sind typische Situationen, in denen ein Abschleppdienst gerufen wird. Das passiert in Deutschland millionenfach pro Jahr. Vielen Fahrzeugbesitzern fährt ein Schreck in alle Glieder, wenn sie plötzlich ihren PKW am Parkplatz nicht mehr finden. Sie müssen über den neuen Standort informiert werden.
weiterlesen
auto als wertanlage - Ratgeber

Auto als Wertanlage ab/bis 10.000 Euro? So kann Ihre Rechnung aufgehen

Beim Wort Wertanlage denken Sie wahrscheinlich nicht sofort an ein Auto. Das kann sich ändern, wenn Sie diesen interessanten Ratgeber in 5 Minuten gelesen haben. In Ihrer Garage könnte ein vielversprechendes Exemplar parken ... Im Gegensatz zu einer schnöden und wenig gewinnbringenden Geldanlage in Zeiten historisch niedriger Zinsen fahren Sie mit einem Auto (vor allem mit Klassikern) besser: Nur diese erFAHRbare Geldanlage kann Emotionen wecken und für ein Stück erlebbare Lebensgeschichte stehen. Wenn das kein Anreiz ist, sich hier näher…
weiterlesen
unfallfrei - Ratgeber

Wann ist ein Auto unfallfrei? 5 Minuten Lesezeit bringen Sie auf die Überholspur

Klimaanlage, eine komfortable Sonderausstattung, eine makellose Lackierung ohne Schönheitsfehler und sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme: All das sollte Ihr neuer Gebrauchtwagen oder eine Tageszulassung aufweisen. Vor allem aber sollte Ihr neues Auto unfallfrei sein und keine Sachmängel verschwiegen werden. Kleine Lackschäden oder Schönheitsfehler sind vielleicht noch akzeptabel: Einen Unfallwagen mit ausgebesserten Lackschäden würden Sie aber nur ungerne kaufen, oder?
weiterlesen
vorschaden - Ratgeber

Ein (unbekannter) Vorschaden am Auto kann zum 2. Problem­fall bei der Schadens­regulierung werden

Nach einem unverschuldeten Unfall haben Sie verständlicherweise keine Lust, sich lange mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung wegen des Schadensereignisses z.B. aufgrund eines Vorschadens auseinanderzusetzen. Sie gehen zu Recht davon aus, dass der eintrittspflichtige Versicherer umfassend Schadensersatz gemäß § 249 BGB nach dem Unfallereignis leistet. Sie sind als Geschädigter bzw. Anspruchsteller so zu stellen, als wäre der Unfall nicht passiert. Bei einem Totalschaden rückt der Wiederbeschaffungswert als Ersatz in den Fokus, da der Unfallwagen meistens unbrauchbar sein wird.
weiterlesen