kfz haftpflichtschaden - Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall

Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall

Von: Gabriel Raiolo - Mai 15, 2020

Im Jahr 2019 ist die Polizei zu insgesamt 2,7 Millionen Unfällen auf deutschen Straßen ausgerückt. Bei 2,4 Millionen Fällen handelte es sich nur um einen Sachschaden, der eine anschließende Regulierung von Schadensersatzansprüchen notwendig macht. Genau um diese soll es in diesem Beitrag gehen. Und zwar unter der Annahme, dass Sie keine Schuld am Unfallgeschehen haben. Dann nämlich handelt es sich um einen Kfz Haftpflichtschaden: Sie können und sollten mit der Unterstützung eines unabhängigen Sachverständigen Ihre finanziellen Ansprüche konsequent bei der gegnerischen Versicherung einfordern.

Übersicht: Auf diese Fragen zum Kfz Haftpflichtschaden gibt dieser Beitrag Antworten:

  • Welche Rechte habe ich nach einem Auto Haftpflichtschaden?
  • Welche Fristen sind bei der Schadenregulierung zu beachten, wie ist der Ablauf geregelt?
  • Warum ist ein Kfz Schadensgutachten für die Regulierung wichtig?
  • Ist es möglich, sich den Schaden auszahlen zu lassen?
  • Welche Rolle spielt die Reparaturfreigabe im Kfz Haftpflichtschaden?

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht der Inhalte:

  1. Was Sie nach einem Autounfall tun sollten?
  2. Ansprüche und Rechte
  3. Ablauf beim Haftpflichtschaden
  4. Warum ein Kfz-Gutachten
  5. Wer zahlt das Gutachten?
  6. Haftpflichtschaden melden
  7. Haftpflichtschaden abrechnen
  8. Haftpflichtschaden auszahlen lassen
  9. Zeitwert oder Wiederbeschaffungswert
  10. Unkostenpauschale
  11. Reparaturfreigabe beim Kfz Haftpflichtschaden
  12. Anwalt einschalten beim Haftpflichtschaden?
  13. Fazit

Haftpflichtschaden: Sie haben keine Schuld am Unfall

Grundsätzlich sollten Sie beachten, dass sich die gesetzlichen Ansprüche im Falle eines Kfz Haftpflichtschadens von einem Kaskoschaden (= eigene Schuld) unterscheiden. Wenn Sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt  sind, können Sie viele Entscheidungen selber treffen. Dazu zählt vor allem die Beauftragung eines unabhängigen Kfz Gutachters, um den Schaden aussagekräftig beziffern zu können.

Vom Gesetz her ist es so geregelt, dass die Kfz Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers an die Stelle des Versicherungsnehmers tritt und so für den entstandenen Schaden aufkommt.

Tipp: Was Sie nach einem Autounfall tun sollten?

Nach einem Unfall sollten Sie auch im Falle der eigenen Unschuld nicht untätig bleiben. Sie sollten die eigene Versicherung ebenfalls zeitnah in Kenntnis setzen, um das Schadensereignis zu „dokumentieren“. Auf der anderen Seite wahren Sie so Ihren Versicherungsschutz, falls der Unfallgegner plötzlich doch Ansprüche gegen Sie erhebt.

Sie können vorsorglich den Unfall auch bei dem gegnerischen Versicherer melden oder sich erkundigen, ob der Unfallgegner seiner Pflicht nachgekommen ist und den Unfallschaden gemeldet hat. Ist das nicht der Fall, gibt es keine Basis für eine Schadensregulierung bzw. Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche.

Kfz Haftpflichtschaden – Ihre Ansprüche und Rechte in der Zusammenfassung:

Die Ersatzansprüche bei einem Kfz Haftpflichtschaden können vielfältig sein. Sie müssen sich nicht nur auf die Reparatur des Fahrzeugs bzw. die Erstattung des Wiederbeschaffungswertes bei einem wirtschaftlichen Totalschaden begrenzen.

Abgesehen davon haben Sie auch das Recht, folgende Forderungen geltend zu machen:

  • Berücksichtigung der merkantilen Wertminderung
  • Nutzungsausfallentschädigung oder Leihwagen/Mietwagen für die Dauer der Reparatur in der Werkstatt
  • Übernahme etwaiger Rechtsanwaltskosten
  • Übernahme der Kosten für den Kfz Gutachter
  • Abschleppkosten für das beschädigte Fahrzeug und Standgebühren
  • Je nach Schwere des Unfalls: Verdienstausfall und Schmerzensgeld

Die rechtlichen Grundlagen für einen Kfz Haftpflichtschaden sind dem Paragraf 249 des Bürgerlichen Gesetzbuches zu entnehmen. Sie sind als Geschädigter demnach so zu stellen, als ob der Unfallschaden gar nicht eingetreten wäre. Daher spielt auch die Wertminderung des Fahrzeugs eine Rolle, denn auch an einem fachmännisch reparierten Fahrzeug bleibt ein finanzieller Makel zurück (merkantile Wertminderung).

Die Auflistung oben zeigt Ihnen, dass Ihre Schadensersatzansprüche in Deutschland vielfältig sind. Sie sollten daher unbedingt die Chance nutzen und ein versicherungsunabhängiges Kfz Gutachten erstellen lassen. Damit wahren Sie Ihre finanziellen Interessen von Beginn an mit aller Konsequenz!

Wie ist bei einem Haftpflichtschaden der Ablauf geregelt?

Sobald die Meldung über den Unfall erfolgt ist, übernimmt die gegnerische Versicherung die Regulierung. Wenn Sie sich an einen eigenen unabhängigen Kfz Gutachter wenden, wird er Sie kompetent durch den Prozess der Schadensregulierung begleiten. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.

Nachdem das Gutachten eingereicht ist, müssen Sie mit einer Zeitspanne von 4 bis 6 Wochen rechnen. Danach sollte die Regulierung im Falle einer eindeutigen Schuldfrage abgeschlossen sein. Ist dies nicht der Fall, kann ein erfahrener Fachanwalt für Verkehrsrecht den Druck erhöhen. Das Kfz Sachverständigenbüro Raiolo in Hamburg vermittelt Ihnen gern einen erfahrenen Anwalt.

haftpflichschaden autounfall - Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall
Schnelle vor Ort Hilfe auch bei einem Haftpflichtschaden!

Warum ist ein Kfz-Gutachten wichtig?

Es ist nicht nur wichtig, sondern unverzichtbar für die Regelung von Schadensersatzansprüchen. Denn ohne die belastbaren Zahlen aus diesem Dokument werden Versicherungsunternehmen bei einem Kfz Haftpflichtschaden gar keine Regulierung vornehmen.

Prinzipiell ist ein unabhängig erstelltes Unfallgutachten für den Geschädigten die optimale Basis für die Schadensabwicklung. Es enthält alle wesentlichen Kennzahlen, um die Höhe des Schadens genau beziffern und Ableitungen für Ihre oben angeführten Rechte vorzunehmen (z.B. mit Blick auf die Dauer der Mietwagennutzung oder alternativ einem Nutzungsausfall).

Siegel DGSV Kfz Gutachter Raiolo Hamburg - Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall

Ein Kostenvoranschlag kommt nur bei einem Bagatellschaden bis zu 750 Euro in Frage. Hierbei handelt es sich um keine aussagekräftige Grundlage, um Ihre Schadensersatzansprüche vollständig zu formulieren.

Kfz Gutachter Hamburg Raiolo Desktop - Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall

Wer zahlt das Gutachten bei einem Kfz Haftpflicht­schaden?

Wenn Sie den Autounfall nicht verursacht haben, muss die gegnerische Haftpflichtversicherung für die Kosten aufkommen. Sie können in diesem Szenario einen Gutachter aktiv bestimmen und die Kosten an die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners abtreten. Sie sollten auf keinen Fall den von der Versicherung gestellten Kfz Gutachter akzeptieren. Es liegt auf der Hand, dass er nicht nur Ihre Interessen im Blick hat.

Wissenswertes zur Schadensmeldung: Wie Haftpflichtschaden melden?

Nach einem Unfall geben meistens Ärger und Sorgen den Ton an. In dieser Situation wollen sich die meisten Unfallopfer nicht auch noch mit der gegnerischen Kfz Versicherung auseinandersetzen müssen. Sie sollten sich daher an einen erfahrenen Experten wie Kfz Gutachter Raiolo in Hamburg wenden. Das ganzheitliche Servicespektrum sorgt noch am Unfallort dafür, dass die anstehende Schadensregulierung zeitnah und konsequent vorangetrieben wird. Konkret bedeutet dies, dass wir Sie noch an der Unfallstelle unterstützen und die Schadensregulierung vorantreiben.

Kfz Haftpflichtschaden melden: Welche Frist gilt?

Grundsätzlich sind die Fristen im Versicherungsvertragsrecht einzuhalten. Erfolgt eine entsprechende Meldung nicht, kommt die Versicherung unter Umständen nicht für den entstandenen Schaden auf. Auch als Unfallopfer sollten Sie die generelle Anzeigepflicht beachten, die in Deutschland vorgesehen ist. Um Haftpflichtansprüche geltend machen zu können, ist eine vorherige, fristgerechte Meldung notwendig. Derjenige, der den Schaden verursacht hat, muss ihn als Versicherungsnehmer binnen 7 Tagen bei seiner Haftpflichtversicherung melden.

Wann sollte ich die Versicherung informieren?

Auch wenn die Fristen einen gewissen zeitlichen Spielraum vorsehen, sollte die Meldung unverzüglich erfolgen. Das schützt gegen das Vergessen von Fristen und es erhöht in jedem Falle auch die Glaubwürdigkeit bzw. Plausibilität. Warum sollte der Unfallverursacher bis kurz vor Ablauf der Frist damit warten, den Vorfall zu melden? Ihm muss ja schließlich auch daran gelegen sein, dass seine Versicherung vollständig für die entstandenen Schäden aufkommt. Das geht nur, wenn die Versicherung innerhalb der vorgesehenen Frist davon Kenntnis erlangen kann.

Die Meldung bei der gegnerischen Versicherung als eine Art von Sicherheit hat rein formal innerhalb von 14 Tagen zu erfolgen. Sollte sich der Fahrer unberechtigt von der Unfallstelle entfernen, hat der Geschädigte eine hilfreiche Option! Mit dem Zentralruf der Versicherer können Sie anhand des Kennzeichens die Versicherung des Unfallgegners ermitteln.

Kfz Haftpflichtschaden abrechnen: Diese Optionen haben Sie als Unfallopfer!

Sie sollten wissen, dass es keinen automatischen Ablauf für die Reparatur eines Unfallwagens gibt. Diese Option entfällt ohnehin, falls es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt und auch die 130% Regel nicht mehr greifen kann. Sie können nach Rücksprache mit uns als neutraler Kfz Gutachter in Hamburg und Umland prüfen, ob Sie sich den Kfz Haftpflichtschaden auszahlen lassen wollen. In einigen Fällen kann es auch für den Verursacher eine Option sein, den Haftpflichtschaden aus eigener Tasche ohne die Haftpflichtversicherung zu bezahlen.

Fiktive Abrechnung: Haftpflichtschaden auszahlen lassen

Wenn Sie sich den Haftpflichtschaden am Auto auszahlen lassen, dann nutzen Sie die so genannte fiktive Abrechnung. Diese ist nur auf Basis eines Unfallgutachtens möglich und meistens an die Bedingung geknüpft (die Verkehrssicherheit muss sichergestellt sein). Diese Option ist aber wirtschaftlich nicht immer sinnvoll. Nutzen Sie die Expertise eines Kfz Gutachters, um die fiktive Abrechnung als Option zu prüfen. Die Umsatzsteuer wird bei der fiktiven Abrechnung nicht gezahlt, da sie ja tatsächlich nicht anfällt.

Haftpflichtschaden selber zahlen: Für wen ist das eine Option?

Wer diesen Weg wählt, entscheidet sich für eine Schadensregulierung ohne Versicherung. Der Unfallverursacher kommt für den Schaden aus eigener Tasche auf. Das setzt natürlich voraus, dass sich beide Seiten einig sind und dass der Schaden exakt zu beziffern ist. Eine Einigung sollte auf jeden Fall schriftlich erfolgen.

Diese Option kommt aber nur bei Schäden bis zur Bagatellgrenze von etwa 750 Euro in Frage. Ob es sich wirklich auszahlt, den Kfz Haftpflichtschaden selber zu zahlen, ist im Einzelfall durchzurechnen. Damit soll das Ziel verfolgt werden, die Schadenfreiheitsklasse nicht zu verlieren. Unter Umständen lässt der Versicherungsvertrag aber auch andere Möglichkeiten zu.

Haftpflichtschaden und Zeitwert: Das ist zu beachten

Wie eingangs verdeutlicht wurde, darf das Unfallopfer durch dieses Ereignis nicht schlechter gestellt sein als vorher. Die gesamten Schadensersatzansprüche zielen darauf ab, den Unfall zumindest in finanzieller Hinsicht ungeschehen zu machen. In der Regulierungspraxis stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage nach dem Zeit- und Wiederbeschaffungswert.

Kfz Haftpflichtschaden: Zeitwert oder Wieder­beschaffungs­wert?

Grundsätzlich erstatten Versicherer bei einem Kfz Haftpflichtschaden nur selten den Neuwert. Diese Option kommt allenfalls bei Neuwagen mit einer sehr geringen Laufleistung in Betracht. In diesem Kontext ist dann von einem unechten Totalschaden die Rede.

Die bloße Erstattung des Zeitwertes wäre aber nicht ausreichend, um den Zustand vor dem Unfall wieder herzustellen.

Daher haben Versicherungen bei einem Kfz Haftpflicht­­schaden den Zeitwert zuzüglich Wieder­beschaffungs­aufwand zu erstatten. Daraus ergibt sich in Summe der Wiederbeschaffungswert, der im Kfz Gutachten ermittelt wird.

kfz gutachten beispiel - Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall

Unkosten­pauschale beim Kfz Haft­pflicht­schaden: Das ist vorgesehen

Zu Ihren Rechten bei einem Kfz Haftpflichtschaden gehört auch diese Pauschale, die sich allerdings mit Blick auf die aktuelle Rechtsprechung lediglich in einem Bereich zwischen 20 und 30 Euro bewegt. Damit sollen Aufwendungen entschädigt werden, die Ihnen als Unfallopfer bei der Regulierung entstehen können. Zu denken ist etwa an Telefon- oder Portokosten. Höhere Kosten sind dann erstattungsfähig, wenn sie konkret nachweisbar sind.

Reparaturfreigabe beim Kfz Haftpflichtschaden: Darum ist sie abzuwarten!

Bevor ein Schaden auf Basis eines erstellten Unfallgutachtens repariert werden kann, ist auf die Freigabe der zuständigen Versicherung zu warten. Erfolgt die Reparatur ohne Freigabe, können Geschädigte unter Umständen auf einem Teil der Kosten sitzen bleiben.

Als Alternative zur Reparaturfreigabe bietet sich in der Praxis eine Reparaturkostenübernahme-Bestätigung an. Stellt die gegnerische Versicherung diese aus, kann die Reparatur zeitnah erfolgen. Ihr Kfz Gutachter und Sachverständigenbüro Raiolo in Hamburg berät Sie mit Blick auf diese und alle weiteren angesprochenen Aspekte gerne persönlich!

Ist bei einem Kfz Haftpflichtschaden ein Anwalt einzuschalten?

In der Regulierungspraxis kommt es leider nicht selten vor, dass Versicherungen nicht alle Werte aus dem Gutachten anerkennen und insofern den Kfz Haftpflichtschaden kürzen. Typischerweise wird ein höherer Restwert angesetzt oder aber bei den Verbringungskosten der Rotstift angesetzt.

Für alle diese Szenarien sind Sie bei Kfz Gutachter Raiolo in besten Händen: Wir vermitteln Ihnen einen erfahrenen Fachanwalt aus dem Bereich Verkehrsrecht. Für die Kosten hat ebenfalls die gegnerische Versicherung bei einem Kfz Haftpflichtschaden aufzukommen.

Fazit: Alles Wichtige zum Kfz Haftpflichtschaden auf einen Blick

  • Laut § 249 BGB müssen Unfallopfer bzw. das Fahrzeug in den Stand vor dem Unfall zurückversetzt werden.
  • Daraus ergeben sich umfassende Schadensersatzansprüche, die oben aufgelistet sind.
  • Ein Kfz Haftpflichtschaden ist binnen 7 Tagen bei der Versicherung zu melden.
  • Es besteht die Option, sich einen Haftpflichtschaden auszahlen zu lassen (fiktive Abrechnung).
  • Bei Bagatellschäden und Einigkeit unter den Beteiligten kann die Regulierung auch ohne Versicherung funktionieren.

Sie brauchen Hilfe bei einem Kfz Haftpflichtschaden? Sie wünschen sich direkt am Unfallort fachmännische Unterstützung? Dann rufen Sie direkt bei Kfz Gutachter Raiolo an und nutzen Sie die extra lange Erreichbarkeit der Notfall-Hotline.

kfz Gutachter hamburg Raiolo - Kfz Haftpflicht­schaden: So steht es um Ihre Rechte im Schadensfall
Kfz Gutachter und Techniker Meister Gabriel Raiolo
Kontakt

Telefon: 
040 – 60 59 08 56

E-Mail: 
info@gutachter-raiolo.de

Geschäftszeiten

Montags bis Sonntags

09:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Adresse

Stresemannstraße 268, 
22769 Hamburg

Folgen Sie uns bei

Ähnliche Beiträge

Alle Beiträge ansehen