Versicherung Schadensregulierung Dauer

Versicherung Schadensregulierung Dauer

Kfz-Versicherung – Wie lange darf sich die Versicherung für die Schadensregulierung Zeit lassen?

Es gibt Jahreszeiten, in denen es zu mehr Verkehrsunfällen kommt als üblich. Das kann sich natürlich auch auf die Dauer der Schadensregulierung auswirken. Allerdings lassen sich viele Versicherer mit der Schadensregulierung ohnehin Zeit, egal ob die Schuldfrage eindeutig feststeht oder nicht. Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene Frist, wodurch die Versicherungen gezwungen wären sich an eine Frist zu halten.  So sind viele an dem Thema – Versicherung Schadensregulierung Dauer – sehr interessiert.

Im Allgemeinen gilt unter Versicherungsfachleuten, dass die Schadensregulierung zwischen vier bis acht Wochen lang dauern kann. Allerdings kann sich der Zeitraum auch auf weitere 3 Wochen verlängern, falls die Versicherung zusätzliche Informationen anfordern sollte. Sollten nämlich noch weitere Überprüfungen, wie polizeiliche Unfallakten oder ein Unfallbericht verlangt werden, dann ist eine weitere Verzögerung ohne weiteres möglich.

Nachdem der Schaden behoben ist, wäre es wünschenswert, dass der Versicherer schnell reagiert und für die Kosten des reparierten Schadens aufkommt.  Bei einer guten Versicherung ist dies so auch der Fall. Allerdings kommt es oft vor, dass die Versicherung die Schadensregulierung hinauszögert. In solchen Fällen sind die Versicherungsnehmer mehr oder weniger benachteiligt. Der Versicherte muss dementsprechend viel länger als üblich auf sein Fahrzeug warten.

Eine längere Dauer der Schadensregulierung zeugt von einem unseriösen Versicherer. Dies gehört nicht zum Normalfall. Wenn es jedoch zu Verzögerungen kommen sollte, zögern Sie nicht, dagegen anzugehen.

Wichtig: Falls die Schadensregulierung über zwei Wochen hinausgezögert wird, kann der Versicherte den Ersatz schon nach diesem Zeitraum gerichtlich beanspruchen. Dieser Fall tritt bei einem einfachen Sachverhalt und eindeutiger Schuldfrage ein.

Vollständige und eindeutige Beweise, gewährleisten eine schnellere Schadensregulierung in voller Höhe.

Im Haftpflichtfall hat der Geschädigte das Recht einen eigenen unabhängigen Kfz Gutachter zu beauftragen. Dieser wird den tatsächlichen Schadenumfang und Schadenhöhe durch seine Expertise festhalten. Selbst wenn die Versicherung ihren Gutachter schon bestellt hat, steht es dem Geschädigten frei einen unabhängigen Gutachter seiner Wahl zu engagieren.

Für die Schadenregulierung ist es wichtig, dass die Versicherung mit allen relevanten Informationen bezüglich des Schadens schnell versorgt wird. Ein Kfz Schadengutachten enthält all diese notwendigen Informationen.

Bei einem unverschuldeten Unfall sind die Kosten für das Sachverständigengutachten als Schadensposition zu betrachten und somit erstattungspflichtig. Die Kosten für den Kfz Gutachter muss in diesem Fall die gegnerische Versicherung tragen. Im Bedarfsfall muss sie auch für die Anwaltskosten aufkommen. Der Unfallgeschädigte ist nicht verpflichtet bei seiner Wahl Vergleichsangebote von anderen Kfz Gutachtern oder Anwälten einzuholen. Nur bei Bagatellschäden mit einer Schadenshöhe bis zu 750 Euro genügt gewöhnlich als Schadensnachweis der Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt. Allerdings würden wir von einem Kostenvoranschlag abraten. Die Gründe dafür können Sie hier ersehen: Kostenvoranschlag oder Gutachten?

Unterhalb der Bagatellgrenze erstellen wir ein Kurzgutachten. Ein Kurzgutachten beinhaltet neben den reinen Reparaturkosten zusätzliche relevante Informationen wie z.B. eine kurze Beschreibung des Unfallhergangs, detaillierte Lichtbilder des Unfallschadens, Stundenverrechnungssätze zur Reparatur, wichtige Fahrzeugdaten, die Wertminderung des Fahrzeugs und den Nutzungsausfall. Ein Kfz Kurzgutachten bietet dem Geschädigten ein aussagekräftiges Beweismittel und hat demnach im Vergleich zu einem Kostenvoranschlag eine Beweissicherungsfunktion.

Wie kann ich die Schadensregulierung beschleunigen?

Im Schadengutachten werden alle zustehenden Schadenersatzansprüche durch eine vollständige Beweissicherung festgehalten. Dies ermöglicht dem Geschädigten seine Forderungen in vollem Ausmaß an die Versicherung zu stellen. Dadurch hat die Versicherung auch weniger Spielraum für eventuelle Verzögerungen der Schadensregulierung.

Das Kfz Sachverständigenbüro Raiolo erstellt für Sie ein Schadengutachten, das alle Schäden erfasst! Insbesondere bei einem Rechtsstreit, sind Sie mit einem Kurzgutachten welches durch einen unabhängigen Kfz Sachverständigen erstellt wurde, auf der sicheren Seite.

Das Schadengutachten kommt insbesondere bei Streitigkeiten in Bezug auf den Schadenhergang oder bei Unstimmigkeiten wegen der Reparatur zur Geltung. Neben anderen relevanten Fakten, erfasst das Kfz Gutachten auch eine etwaige unfallbedingte Wertminderung des Fahrzeuges, die Ausfallzeit des Fahrzeuges, die Fahrzeugklasse bzgl. eines Mietwagens oder die Höhe der Nutzungsausfallentschädigung.

Vorschaden

Hier sollte man besonders vorsichtig sein! Die Versicherung kann sich bei Unfallschäden wegen Obliegenheitsverletzung vor ihrer Leistung drücken. Wird bei der Schadensmeldung seitens des Versicherungsnehmers ein Vorschaden „verschwiegen“ kann sich die Versicherung darauf beziehen. Daher kann dadurch der Versicherungsfall bzw. die Schadensregulierung nicht nur verzögert werden, sondern überhaupt nicht erfolgen. Nun werden Sie sich zu Recht fragen, woher Sie bei einem gekauften Fahrzeug wissen können, ob Vorschäden bestehen oder nicht. Deshalb dient auch hier, ein Kfz Gutachten in dem alle reparierten und nicht reparierten Vorschäden dokumentiert sind, als unverzichtbares Hilfsmittel. Solch ein Dokument kann nur ein versierter Kfz Gutachter erstellen.

Was versteht man unter einem Vorschaden?

Bei der Unfallregulierung ist ein Vorschaden ein Dauerbrenner. Hier haben Versicherer großen Spielraum um ihre Leistungen hinauszuschieben oder gar zu unterlassen. Eine große Rolle spielt dabei die Tatsache, ob es sich um reparierte oder nicht reparierte Vorschäden handelt. Ferner, ob sie sich innerhalb oder außerhalb des Schadenbereiches befinden. Allerdings wird hier die Frage gestellt, wie sach- und fachgerecht die Reparatur ausgeführt wurde. Denn ein angegebener Vorschaden allein sagt über den Qualitätszustand der durchgeführten Reparatur nichts aus. Dies nutzen gegnerische Haftpflichtversicherungen häufig aus. Insbesondere wenn der neu entstandene Schaden mit einem Vorschaden in Zusammenhang gebracht werden kann. Im Gegensatz zu Vorschäden handelt es sich bei Altschäden um nicht behobene Schäden aus einem früheren Unfall.

Die Haftpflichtversicherer scheuen keine Mühe, um ihre Verpflichtungen so niedrig als nur möglich zu halten. Die Versicherer versuchen die Schadensregulierung hinauszuzögern bzw. gar nicht erst nachzukommen.  Sogar bei einem offensichtlichen Vorschaden der in keinem Zusammenhang mit dem aktuellen Unfallschaden steht, haben sie etwas zu beanstanden. Oft verlangen sie auch in solchen eindeutigen Fällen Beweise, über die erfolgte Reparatur der Vorschäden. Unser Kfz Sachverständige erstellt für Sie eine technische Beweissicherung, die der gegnerischen Versicherung keinen großen Spielraum erlaubt.

Bei Überlappung von reparierten Vorschaden – und Neuschaden ist der Sachverhalt schon etwas komplizierter

Allerdings ist der Sachverhalt im Falle einer Überlappung von nicht repariertem Vorschäden im Schadensbereich- und Neuschaden im Schadensbereich etwas schwieriger. Falls ein Fahrzeug mit  reparierten Vorschaden in einem weiteren Unfall verwickelt ist, muss der Geschädigte den umstrittenen Sachverhalt mittels einer Reparaturbestätigung / Reparturrechnung darlegen. Unter anderem die Art der erfolgten Reparaturmaßnahmen von Vorschäden. Und zwar auf welche Weise dies ausgeführt wurde und welche Teile dabei verwendet wurden. Daraus muss klar ersichtlich sein, dass der Vorschaden fachgerecht und vollständig behoben worden ist.

Versicherung Schadensregulierung Dauer – bleiben Sie hartnäckig! 

Falls der Geschädigte über reparierte Vorschäden Bescheid weiß, ist es empfehlenswert, den Kfz Gutachter darauf aufmerksam zu machen. Dies aus Gründen einer schnelleren Schadenserfasssung und somit einer schnelleren Schadensregulierung. Selbstverständlich wird unser Kfz Gutachter den Vorschaden auch selbst entdecken. Ist kein Vorschaden festzustellen, muss dies auch im Kfz Gutachten angeführt sein. Der Kfz Sachverständige wird reparierte und nicht reparierte Vorschäden, die sich im und außerhalb des Schadenbereiches des Neuschadens befinden, bezüglich der Qualität der ausgeführten Arbeiten beschreiben und durch Lichtbilder dokumentieren.

Jetzt kostenfrei anrufen: 040 / 60 5908 56

Telefonisch von Montags bis Sonntags von 09:00 Uhr bis 23:00 Uhr für Sie erreichbar. Oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Kfz Gutachter Hamburg
Kfz Gutachter und Techniker Meister Gabriel Raiolo
Kontakt

Telefon: 040 – 60 59 08 56

E-Mail: info@gutachter-raiolo.de

Geschäftszeiten

Montags bis Sonntags

09:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Adresse

Stresemannstraße 268, 22769 Hamburg

Folgen Sie uns bei

Ähnliche Beiträge

Alle Beiträge ansehen